Autor: Redaktion

Als Geodatenmanager/-in sind Sie für die effektive und anschauliche Nutzung von geographischen Daten zuständig. Sie können vorhandene Geobasisdaten in spezifische Geofachdaten umwandeln. Grundlage Ihrer Arbeit ist die Erstellung einer Geodateninfrastruktur, anhand derer schnelle, schlüssige und zukunftsweisende Entscheidungen gefällt werden können. Eine wachsende Anzahl an Berufsfeldern hat den hohen Wert von Geodateninfrastrukturen und ihrer zukunftsweisenden Aussagefähigkeit erkannt. Dem Bedarf an Fachkräften sind keine Grenzen gesetzt. Zu den klassischen Anwendungsgebieten in der Umwelt- und Raumplanung hat sich eine ganze Bandbreite neuer Sparten hinzugesellt: Von der Immobilienbranche über Logistikunternehmen bis hin zu Marktforscherinnen und Risikomanagern. Weitere Einsatzbeispiele sind: Katastrophenschutz, Verkehrs- und Stadtplanung, Naturschutz,…

Read More

Weltweit gibt es heute mehr als 300 Millionen Lichtmasten. Diese Zahl wird in den nächsten Jahren voraussichtlich auf 325 Millionen anwachsen. Zusätzlich zu den Straßenlaternen, die in den nächsten Jahren neu dazukommen, werden auch immer mehr alte Lampen durch LED-lösungen ersetzt. Stadtverwaltungen untersuchen deshalb ganz genau, wie Lichtmasten effizienter genutzt werden können im Hinblick auf die Optimierung des Energieverbrauchs, aber auch mit Blick auf weitere Vernetzungsmöglichkeiten in der Smart City.  Die Stadt Köln beispielsweise modernisiert aktuell und über die nächsten Jahre die Beleuchtung im Straßenverkehr, auf öffentlichen Plätzen ebenso wie in Unterführungen, Tunneln und Bahnhöfen mit vernetzten LED-Leuchten. Mit jedem…

Read More

Mit der Mobilitätswende werden die Bedürfnisse der Verkehrsteilnehmer neu gedacht. Kommunen und Gemeinden sind aufgerufen, den öffentlichen Nahverkehr intelligent mit weiteren Verkehrsmitteln zu verknüpfen. Mit ihren Objektspezifisch geplanten und gestalteten Mobilitätsstationen bietet die Schraeder Gmbh übersichtliche Anlaufpunkte zur Bündelung von Bus/Bahn, Fahrrad und Auto. Kurze Wege und enorme Zeitersparnis beim Wechsel zwischen den Verkehrsmitteln sind damit garantiert.  Mobilitätsstationen werden – je nach Anforderung – individuell umgesetzt. Vom Personenunterstand mit Sitzgelegenheit im Wartebereich der Bushaltestelle über diebstahlsichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bis hin zur komfortablen Treppensteighilfe für Radfahrer wird jede Station auf Ort und Gegebenheiten abgestimmt. Schraeder unterstützt die Kommunen von der…

Read More

Nachdem in den vergangenen Jahren erfolgreich diverse Badestege mit Trimax-Profilen belegt worden waren, entschied man sich in Xanten auch im Jahr 2019 aufgrund der sehr guten Erfahrungen, wieder mit den bauaufsichtlich zugelassenen Profilen der in der Lüneburger Heide ansässigen Tepro Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG die neuen Projekte anzugehen (Fotos). So wurden im Naturfreibad Xantener Südsee ein neuer Schwimmsteg mit einer Länge von etwa 39 Metern und einer Breite von 2,5 Metern sowie ein Feststeg mit den Dimensionen 32,0 mal 2,5 Meter errichtet. Das Glanzstück ist jedoch ein barrierefreies Schwimmbecken nebst Zugangsbrücke mit einer Fläche von 300 Quadratmetern, das rundum…

Read More

Leise über die Dächer der Stadt gleiten und umweltschonend per Gondel von A nach B kommen – das ist die Vision der Seilbahn-Befürworter. Ein verändertes Stadtbild und mangelnder Datenschutz – davor warnen die Gegner. Doch gerade in Großstädten, wo der Straßenverkehr vermehrt an seine Grenzen stößt und selbst die öffentlichen Transportmittel völlig ausgelastet sind, wird immer mehr über urbane Seilbahnen diskutiert. Sebastian Beck, Infrastruktur-Experte vom Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer, gibt für den KBD einen näheren Einblick in die Thematik.  |Herr Beck, das thema „Urbane Seilbahnen“ ist derzeit in aller Munde – woran liegt das?  Der Grund ist, dass…

Read More

CWS, ein ganzheitlicher Systemanbieter für die Bereiche Hygiene, Berufskleidung, Brandschutz, Reinraum sowie Gesundheit und Pflege, bietet Kunden ab sofort eine lösung zur Luftdesinfektion in Innenräumen.  Dort, wo Menschen aufeinandertreffen, ist das Risiko für die Übertragung von Krankheitserregern in der Raumluft erhöht. Dies hat erhöhte Krankenstände und somit hohe Kosten für Unternehmen zur Folge. CWS bietet nun eine zuverlässige und zertifizierte Lösung, um Viren und andere Erreger sofort unschädlich zu machen. Die Intersens 250R ist ein kombiniertes Desinfektions- und Luftreinigungsgerät in Form einer knapp 2 Meter hohen Säule, die einfach per Plug & play installiert wird. Durch integrierte Rollen mit Bremsen…

Read More

Immer mehr Unternehmen sowie Kommunen und Bauhöfe stehen vor derselben Problematik: der Waschplatz gleicht einem Schlachtfeld, Geräte und entsprechendes Zubehör sind ständig defekt und die Rüstzeiten lang. Stadiko Maßgeschneiderte Reinigungstechnik stellt sich dieser Herausforderung mit einem ganz eigenen Konzept. Die Lösung: ein vollausgestatteter 20-Fuß-Highcube-Reinigungscontainer.  Viele Komponenten aus dem jahrzehntelangen Bau von mobilen und stationären Hochdruckreinigern sind in dieses Projekt übertragen worden. Das Herzstück ist eine zuverlässige, frequenzgeregelte Heißwasser-Hochdruckanlage für zwei Anwender. Der Container ist vollständig isoliert, und es wird eine zusätzliche Zugangstür installiert. Für die Versorgung wird im Innenraum neben einem 5000 Liter großen Wasservorlauftank auch ein 1200-Liter-Heizöltank aufgestellt. Außerdem…

Read More

Immer öfter kommt es in Deutschland zu Starkregenereignisse und Überflutungen. Damit wächst auch die Gefahr, dass Rattengifte in die Umwelt gelangen – und das nicht nur in der Kanalisation, sondern auch Oberirdisch. Um Mensch und Natur zu schützen, sollten Kommunen deshalb auf Köderschutzboxen setzen, die den Kontakt zwischen Giftköder und Wasser verhindern.  Laut des Deutschen Wetterdienstes hat die Häufigkeit von Starkregenereignissen in den vergangenen Jahren zugenommen. Welche Folgen das haben kann, zeigte sich diesen Sommer deutlich. Hochwasser und Überflutungen können erhebliche Schäden verursachen. Dazu gehört auch, dass gefährliche Stoffe in die Umwelt gelangen. Zu diesen Stoffen zählen auch Rattengifte, wie…

Read More

Eines der größten sowie gleichermaßen teures Ärgernis für Hausbesitzer, Wohnungsbaugesellschaften, Städte und Kommunen ist die Verunreinigung von Gebäuden durch Graffiti.  Mittlerweile haben sich die verschiedensten Verfahren zur Entfernung von Verschmutzungen etabliert, wobei die Verwendung einerseits von dem Grad sowie der Größe der Verunreinigung und andererseits vom Untergrund beziehungsweise dessen Zustand und den Wetterbedingungen abhängt. Einige der derzeit gängigen Methoden sind die Reinigung mit Chemikalien, das Heißwasser-Hochdruckverfahren oder Sandstrahl- beziehungsweise Trockeneisstrahlen. Jeder dieser Methoden ist zwar wirksam und führt zum gewünschten Erfolg, aber wird die falsche Methode angewendet, kann im schlechtesten Fall ein irreparabler Schaden an den Gebäuden entstehen. Die Systeco…

Read More

Das Management der kommunalen Liegenschaften stellt vielfältige Herausforderung an die Betreiber. Einen vor dem aktuellen Hintergrund der Europäischen EEd (Energy Efficency Directive) und der Digitalisierung immer wichtiger werdenden Aspekt stellt das Energiemanagement und damit die Auslesung von Verbrauchszählern dar. Mit dem M-Bus-System gibt es schon seit Anfang der 90er-Jahre ein freies, europaweit genormtes Bus-System, dass sich bestens für diese Zwecke eignet. Für den M-Bus sprechen viele Vorteile, wie zum Beispiel die große Reichweite von mehreren Kilometern Kabel oder die sehr anspruchslose Installation, für die ein einfaches Telefonkabel genügt und bei der eine Verpolung ausgeschlossen ist.  Das dem M-Bus zugrunde liegende…

Read More